zur Navigation springen

Neuer Film : „Voldemort: Origins of the Heir“ – Das ist der erste Trailer zu seiner Vorgeschichte

vom

Bald können Harry-Potter-Fans erfahren, wie aus Tom Riddle der düstere Rassist der Zaubererwelt wurde.

von
erstellt am 30.Mai.2017 | 11:04 Uhr

Fans der Buch- und Filmreihe um den Zauberer „Harry Potter“ dürften in diesen Tagen vor Freude ausrasten. Die dunkle Bedrohung der Welt der Zauberer, Lord Voldemort, bekommt seinen eigenen Film. Jetzt gibt es einen ersten Trailer zum Spin-Off „Voldemort: Origins of the Heir“ (deutsch: Die Ursprünge des Erben).

Der Film soll der Frage nachgehen, wie aus dem unscheinbaren Zauberschüler Tom Riddle der gefürchtete Zauberer und Rassist Lord Voldemort werden konnte. Der Trailer zeigt, was für ein Spektakel die Fans erwartet. Die kurze Sequenz ist bereits ein Viralhit. Der am 28. Mai veröffentlichte Trailer hat auf Youtube bereits knapp eine Million Aufrufe gezählt. Auf Facebook waren es in 48 Stunden bereits über 30 Millionen Views. Allerdings ist noch offen, wann der Streifen erscheint.

Sowohl in den Büchern als auch den Verfilmungen sind die Informationen über den, dessen Name nicht genannt werden darf, dürftig. Das sahen auch Gianmaria Pezzato und Stefano Prestia, zwei Filmemacher aus Italien, so und starteten im vergangenen Jahr auf der Plattform Kickstarter ein Crowdfunding für ihr Filmprojekt. Dagegen gingen allerdings die Anwälte von Warner Brothers vor. Das Unternehmen hält die Rechte an „Harry Potter“. Das Kickstarter-Projekt musste entfernt werden. Weil die Regisseure sich aber doch noch mit Warner einigen konnten, dürfen die beiden unter dem Banner „Tryangle Films“ nun doch drehen.

Neben Tom Riddle werden Charaktere wie der schwarze Magier Gellert Grindelwald oder die Hexe Hepzibah Smith eine Rolle spielen. Auch eine neue Kontrahentin Voldemorts wird eingeführt, die bisher in den Büchern nicht vorkam: Grisha Mac Laggen, Gryffindors Erbin. Im Zentrum der Handlung steht ein mysteriöser Mord, in den Gift und ein Hauself involviert sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen