zur Navigation springen

Film : Thriller «Enemies» mit James McAvoy auf DVD

vom

Max Lewinsky (James McAvoy) hat noch eine Rechnung offen: Nachdem ihm der gewiefte und skrupellose Bankräuber Jacob Sternwood (Mark Strong) auf der Flucht ins Knie geschossen hatte und entkam, halten sich bei dem Cop körperlicher und seelischer Schmerz die bittere Waage. Erst wenn er den Gangster geschnappt hat, wird seine Seele wieder Ruhe finden.

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2013 | 15:47 Uhr

In seinem aktuellen Film «Drecksau» spielt James McAvoy einen ziemlich miesen und widerwärtigen Bullen, der kokssüchtig, cholerisch und ziemlich fies ist. Ein wirklich verkommenes Subjekt. In «Enemies - Welcome to the Punch» (jetzt auf DVD/Blu-ray) steht der Cop auf der richtigen Seite, stößt aber durch seine Alleingänge auch immer wieder auf Widerspruch.

Regisseur Eran Creevy («Shifty») hat seinen sehr stylischen und fintenreichen Thriller mit reichlich Verfolgungsjagden und Schießereien angereichert. Die geballte Action spielt sich zwischen den Hochglanz-Wolkenkratzern der zumeist menschenleer wirkenden Londoner City und einem gigantischen Container-Terminal ab, was dem Thriller einen leicht surrealen Einschlag gibt.

Kaum zu glauben, dass «Enemies» nach Schätzungen der Filmdatenbank «Imdb» nur 8,5 Millionen Dollar gekostet haben soll. Mit dem eher mageren Budget hat Eran Creevy einen echten Hochglanz-Thriller geschaffen, der sich hinter weitaus teureren Produktionen nicht zu verstecken braucht.

Action liegt James McAvoy, der ein großer Fußball-, Rugby- und Box-Fan sowie ein passionierter Feuerschlucker ist. Fast alle Stunts führte der smarte Bursche selbst aus - und davon gab es in «Enemies» reichlich, denn die Gangster-Jagd hält ihn ständig in Bewegung.

Sternwood hat sich nach Island abgesetzt, kehrt aber nach London zurück, als sein Sohn bei einem Raubüberfall angeschossen wird. Max Lewinsky wittert seine große Chance, seinen ewigen Gegenspieler doch noch hinter Gitter zu bringen. Allerdings hätte er sich niemals träumen, dass er mit seinem Todfeind noch einmal gemeinsame Sache machen würde...

Enemies - Welcome to the Punch

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen