Film : «Sputnik»: Kinderfilm zur Wendezeit 1989

Maxim Mehmet als Torsten, Yvonne Catterfeld (hinten, r.) als Katharina, Ursula Werner (vorne, l.) als Oma Bode und Flora Li Thiemann als Friederike. Georges Pauly/MFA + FilmDistribution e.K.
Maxim Mehmet als Torsten, Yvonne Catterfeld (hinten, r.) als Katharina, Ursula Werner (vorne, l.) als Oma Bode und Flora Li Thiemann als Friederike. Georges Pauly/MFA + FilmDistribution e.K.

Die zehnjährige Rike arbeitet im Herbst 1989 mit ihren Freunden Fabian und Jonathan an einer spektakulären Erfindung. Die soll die Welt verändern, vor allem aber Onkel Mike aus West-Berlin zurück in den Osten beamen.

shz.de von
21. Oktober 2013, 10:33 Uhr

Doch dann läuft das Experiment irgendwie aus dem Ruder - am 9. November kommt nicht Onkel Mike, stattdessen landen die Bewohner des Dorfes an der Berliner Mauer. In Nebenrollen spielen Yvonne Catterfeld als Rikes Mutter und Devid Striesow als linientreuer Volkspolizist.

(Sputnik, Deutschland, Belgien u.a. 2013, 83 Min., FSK ab 0, von Markus Dietrich, mit Flora Li Thiemann, Finn Fiebig, Luca Johannsen, http://www.sputnikderfilm.de)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen