Film : «Spring Breakers» mit umfangreichem Bonusmaterial

Selena Gomez, Vanessa Hudgens und Ashley Benson (r-l) beim Filmfestival in Venedig.  
Selena Gomez, Vanessa Hudgens und Ashley Benson (r-l) beim Filmfestival in Venedig.  

Als brave Mädchen in familientauglichen Filmen wie «Plötzlich Star» und «High School Musical» wurden Selena Gomez und Vanessa Hudgens berühmt.

shz.de von
13. September 2013, 12:37 Uhr

Doch das Image hat spätestens seit «Spring Breakers» einen gehörigen Knacks bekommen: In dem Werk spielen sie junge Frauen, die beim Spring Break - der Megaparty in Florida - an den schmierigen Drogendealer Alien (James Franco) und in einen Sog aus Alkohol, freizügigem Sex, exzessiven Partys, Waffen und brutalen Überfällen geraten.

Diesen als grellen Rausch inszenierten Film von US-Regisseur Harmony Korine gibt es nun für das Heimkino - allerdings ohne Jugendfreigabe erst ab 18. Die Blu-ray enthält dabei mehr als zehn (!) Extras wie «Hinter den Kulissen» und eine Doku «Was beim echten Spring Break abgeht», in der Barbesitzer, Drogendealer und Tänzerinnen über die Ausnahme-Wochen sprechen.

Außerdem spielt die Musik wie im Film eine wichtige Rolle: Neben dem Clip, in dem Franco und die Mädchen in einer der einprägsamsten Szenen des Films Britney Spears' «Everytime» singen, beleuchtet beispielsweise ein Beitrag die Musikauswahl von Korine.

Spring Breakers

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen