zur Navigation springen

Film : Schauspielerin Valérie Benguigui mit 47 gestorben

vom

Die französische Schauspielerin Valérie Benguigui, die in Deutschland zuletzt in der Kinokomödie «Der Vorname» zu sehen war, ist tot. Benguigui starb am Montag im Alter von 47 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung, wie französische Medien berichteten.

Sie war für ihren Humor und ihr sprudelndes Temperament bekannt. Mit «Lügen haben kurze Röcke» schaffte die Darstellerin, die ihre Karriere am Theater begann, 1997 ihren Durchbruch im Kino. Weitere Erfolge feierte sie unter anderem mit «Drei Väter zuviel» und «Zwei ungleiche Freunde».

zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2013 | 15:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen