zur Navigation springen

Film : «Runner Runner»: Poker-Thriller mit Timberlake und Affleck

vom

Der smarte, aber reichlich bankrotte Princeton-Doktorand Richie Furst (Justin Timberlake) ist ein Meister im Online-Pokerspiel. Als der Student das Gefühl hat, von einem Anbieter in Costa Rica betrogen worden zu sein, macht er sich auf den Weg zu ihm.

In dem mittelamerikanischen Land trifft Furst auf den charismatischen Glücksspiel-Tycoon Ivan Block (Ben Affleck) und dessen attraktive Geschäftspartnerin Rebecca Shafran (Gemma Arterton). Als Block den genialen Zocker Furst einlädt, mit ihm zusammen das große Ding zu drehen, entwickelt sich ein Katz-und Mausspiel, bei dem keiner mit offenen Karten spielt. Brad Furman («Der Mandant») hat den prominent besetzten Thriller inszeniert, gedreht wurde in Puerto Rico.

Runner Runner, USA 2013, 96 Min., FSK ab 12, von Brad Furman, mit Justin Timberlake, Ben Affleck, Gemma Arterton

Runner Runner

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2013 | 11:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen