Film : Psychothriller made in Germany: «Spieltrieb»

Ada (Michelle Barthel) entwickelt Gefühle für den charismatischen Alev (Jannik Schürmann).
Ada (Michelle Barthel) entwickelt Gefühle für den charismatischen Alev (Jannik Schürmann).

Berlin (dpa) – Mit der Verfilmung von Juli Zehs Roman «Spieltrieb» offeriert Erfolgsregisseur Gregor Schnitzler («Soloalbum») einen Psychothriller made in Germany. Erzählt wird die Geschichte der 15-jährigen Ada (Michelle Barthel).

shz.de von
07. Oktober 2013, 10:33 Uhr

Sie gerät in den Bann eines dämonischen Mitschülers (Jannik Schürmann). Er zwingt sie, einen ihrer Lehrer (Maximilian Brückner) zu verführen. Das treibt nicht nur das junge Mädchen in widersprüchliche Gefühle. Es zwingt das Leben aller Beteiligten in ungewollte Bahnen. Wie das Buch bei seinem Erscheinen vor neun Jahren, dürfte auch der Film ein heftiges Pro und Contra provozieren. Denn Gregor Schnitzler entwickelt das Geschehen bewusst in einer ganz und gar nicht gefälligen, überaus kalten Erzählweise.

Spieltrieb, Deutschland 2013, 102 Min., FSK ab 12, von Gregor Schnitzler, mit Michelle Barthel, Jannik Schürmann, Maximilian Brückner

Spieltrieb

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen