zur Navigation springen

Episode 7 : Neuer Star-Wars-Trailer: Wo ist Luke Skywalker?

vom

Bald läuft der neue Star-Wars-Film in den Kinos an. Fans wollen die Zeit vordrehen. Aber eine Frage gibt es da doch.

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2015 | 11:20 Uhr

New York | Wer sich nicht so wirklich für Star Wars begeistern kann, wird den Hype nicht verstehen. Wer einmal infiziert war, freut sich aber nun mal über jeden noch so kleinen Schnipsel, der ihm über „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ vorgesetzt wird. Die Veröffentlichung des ersten vollständigen Trailers des siebten Teils führt dementsprechend zu Schnappatmungen bei Fans. Dass der Hashtag #StarWars bei Twitter trendet, ist kein Wunder. Aber sehen Sie erstmal selbst:

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ erzählt eine Geschichte, die zeitlich 30 Jahre nach „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ ansetzt ist. Seit dem Erscheinen des ersten Teils „Krieg der Sterne“ im Jahr 1977 wurde die von George Lucas erdachte Reihe zu einer der erfolgreichsten Filmserien der Geschichte. Sie hat weltweit eine riesige Fangemeinde. Am Montag begann in den USA und Europa der Vorverkauf für den siebten Teil der Reihe. Starttermin in Deutschland ist der 17. Dezember, in den USA einen Tag später.

In den USA sorgte der Trailer für Diskussionen unter den Fans. Wie schon auf dem Filmplakat gibt es in dem Clip keinen Hinweis auf Luke Skywalker. Er ist einer der Helden der ersten drei Filme aus den 70er und 80er Jahren. Im siebten Teil kehrt er auf die Leinwand zurück.

Unter anderem sollen aus der Originalserie auch Harrison Ford und Carrie Fisher als Han Solo und Prinzessin Leia auftreten. Details zur Handlung hält Regisseur J. J. Abrams geheim.

Verschiedene Film-Blogs stellten bereits Theorien über den Verbleib Skywalkers auf. So gehen auf der Entertainment-Seite nme.com zusammengestellte Mutmaßungen unter anderem davon aus, dass er auf einem Wüstenplaneten gefangen ist oder sogar auf die dunkle Seite der Macht gewechselt sein könnte.

Bei Fans hatte für Diskussionen gesorgt, dass Lucas seine Firma und die Rechte für den siebten, achten und neunten Teil an Disney verkauft hat.

Was auch immer Luke Skywalker in der neuen Episode für eine Rolle spielen mag: Fans der Saga können sich dank des Trailers vor Vorfreude kaum halten, wie sie auf Twitter beweisen:

Darum geht es in den bisherigen sechs Star-Wars-Episoden:

Star Wars (Krieg der Sterne)

Der erste Streifen kommt im Februar 1978 unter der Regie von George Lucas in die deutschen Kinos. In den USA startete er bereits 1977. In ferner Zukunft wehren sich Rebellen gegen die Unterdrückung durch das Imperium. An der Spitze der dunklen Streitmächte steht Darth Vader mit seiner schwarzen Maske.

The Empire Strikes Back (Das Imperium schlägt zurück)

Die Fortsetzung des Weltraum-Epos kommt 1980 unter der Regie von Irvin Kershner in die Kinos. Darth Vaders gefährlichste Waffe, der Todesstern, ist zerstört, doch seine Truppen sind nicht geschlagen. Sie stöbern die Rebellen in ihren Verstecken auf und unterwerfen sie.

The Return Of The Jedi (Die Rückkehr der Jedi-Ritter)

Das gute Ende der Saga flimmert 1983 unter der Regie von Richard Marquand über die Leinwände. Wesen aus allen Ecken der Galaxis treffen die Vorbereitungen für die entscheidende Schlacht gegen das Imperium - und gewinnen mit Hilfe der wiedererstarkten Jedi-Ritter.

The Phantom Menace (Krieg der Sterne: Episode I - Die dunkle Bedrohung)

1999 springt Regisseur George Lucas rund 30 Jahre vor die Ereignisse der bekannten „Star Wars“-Filme zurück. In der Galaktischen Republik ist ein Streit über die Besteuerung der Handelsrouten ausgebrochen. Der friedliche Planet Naboo mit seiner Königin Amidala wird von der geldgierigen Handelsföderation angegriffen.

Attack Of The Clones (Krieg der Sterne: Episode II - Angriff der Klonkrieger)

George Lucas setzt seine Sternenkrieger-Vorgeschichte 2002 fort. Königin Amidala hat den Thron von Naboo verlassen, um im Senat zu Botschafterin Padme zu werden. Dort deckt sie einen Fall von Korruption auf, ihr Leben gerät in Gefahr.

The Revenge Of The Sith (Krieg der Sterne: Episode III - Die Rache der Sith)

2005 kommt die Vorgeschichte zu ihrem Ende. Regisseur George Lucas lässt die Machtkriege weiter wüten. Die Kluft zwischen Kanzler Palpatine und dem Jedi-Rat wird immer größer. Dabei gerät der junge Jedi-Ritter Anakin Skywalker in einen Gewissenskonflikt. Er mutiert später zum bösen Darth Vader.

(mit dpa)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen