Film : Hochkarätig besetztes SciFi-Spektakel «Ender's Game»

Ender Wiggin (Asa Butterfield) ist begabter als er denkt.
Ender Wiggin (Asa Butterfield) ist begabter als er denkt.

Aliens bedrohen die Erde, und die Menschheit sucht verzweifelt nach einem Soldaten, der den übermächtigen Gegner besiegen kann.

shz.de von
21. Oktober 2013, 10:33 Uhr

Commander Mazer Rackham (Ben Kingsley) rekrutiert junge Talente schon im Kindesalter, Colonel Hyrum Graff (Harrison Ford) trainiert die jungen Kämpfer auf einer Militärschule im All für den Kampf gegen die Außerirdischen. Einer der Schüler ist Andrew (Asa Butterfield). Er entpuppt sich als große Hoffnung - doch der schüchterne Junge wünscht sich vor allem eine normale Kindheit. Regisseur Gavin Hood («X-Men Origins: Wolverine») verfilmte das Science-Fiction-Spektakel «Ender's Game» basierend auf dem gleichnamigen Bestseller. Jungstar Asa Butterfield machte bereits in Filmen wie «Hugo Cabret» auf sich aufmerksam.

(Ender's Game, USA 2013, keine Angabe zur Filmlänge, FSK o.A., von Gavin Hood, mit Asa Butterfield, Harrison Ford, Sir Ben Kingsley, http://www.enders-game-film.de)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen