zur Navigation springen

Film : «Gravity» weiter Spitzenverdiener in US-Kinos

vom

«Gravity» ist in den US-Kinos unschlagbar: An seinem dritten Wochenende spielte der Weltraumthriller mit Sandra Bullock und George Clooney weitere 31 Millionen Dollar (rund 22,5 Millionen Euro) ein.

shz.de von
erstellt am 21.Okt.2013 | 09:17 Uhr

Der Film des mexikanischen Regisseurs Alfonso Cuarón belegte damit erneut den Spitzenplatz der nordamerikanischen Kinocharts. Seit dem Start verdiente «Gravity» nun schon mehr als 170 Millionen Dollar.

Tom Hanks schaffte es mit «Captain Phillips» auf den zweiten Rang. Nach Studioschätzungen brachte das Entführungsdrama an seinem zweiten Wochenende 17,3 Millionen Dollar in die Kassen. «Captain Phillips» schildert die Entführung der «Maersk Alabama» und ihres Kapitäns (Hanks) durch somalische Piraten. Der Film kommt Mitte November in die deutschen Kinos.

Der Neueinsteiger «Carrie» musste sich bei seinem Debüt mit dem dritten Platz begnügen. Das Remake des Horror-Kultfilms «Carrie - Des Satans jüngste Tochter» (1976) nach einem Roman von Stephen King verdiente am Wochenende 17 Millionen Dollar. Chloë Grace Moretz spielt einen Teenager mit telekinetischen Fähigkeiten. In Deutschland ist der Gruselschocker ab Dezember zu sehen.

Auf Platz vier spielte der Trickfilm «Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2» an seinem vierten Wochenende weitere 10,1 Millionen Dollar ein. Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone in «Escape Plan» mussten sich mit dem fünften Rang begnügen. Der neue Actionthriller der Altstars brachte nur 9,8 Millionen Dollar ein.

Noch schlechter schnitt der Politthriller «Inside Wikileaks - Die fünfte Gewalt» ab. Der Film über Wikileaks-Gründer Julian Assange hielt weit abgeschlagen auf Platz acht Einzug in die amerikanischen Kinos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen