Film : «Freedom Bus» : Traum von Freiheit in Ägypten

Der Freedom Bus in Ismailia. Marc
Der Freedom Bus in Ismailia. Marc

Ein freies Leben in Ägypten - für den Wahl-Münchner Ashraf El Sharkawy ein Lebenstraum. Im Februar 2011 verließ er die Stadt an der Isar, um in der Heimat seiner Eltern den Kampf um Freiheit zu unterstützen.

shz.de von
09. September 2013, 10:05 Uhr

Mit einer Kampagne wollte er die Menschen vor den Parlamentswahlen über Grundwerte der Demokratie aufklären. Sechs Monate lang reiste er mit seinem Projekt Freedom Bus (Freiheitsbus) durch die Provinz, begleitet von gut 15 Gleichgesinnten. Sie wollten mit den Leuten ins Gespräch kommen und ihnen den Wert der Demokratie nahebringen.

Mit dabei war auch die Münchner Filmemacherin Fatima Abdollahyan. Ihre Dokumentation «Freedom Bus» startet nun im Kino und hat durch die aktuellen Ereignisse in Ägypten höchste Aktualität.

(Freedom Bus, Deutschland 2012, 91 Min., FSK ab 12, von Fatima Abdollahyan, mit Ashraf El Sharkawy)

Freedom Bus

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen