zur Navigation springen

Film : «Finsterworld»: Starkes deutsches Debüt mit Ronald Zehrfeld

vom

«Finsterworld» - der Name ist Programm im Film der Dokumentarfilmregisseurin Frauke Finsterwalder. Auch wenn die Welt noch so schön ist: Überall lauern Abgründe, so die Botschaft des Films.

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2013 | 11:05 Uhr

Finsterwalder und ihr Ehemann Christian Kracht erzählen in mehreren Episoden von Menschen, die unter der Kälte in ihrem Leben leiden und sich nach Wärme und Nähe sehnen. Ein Ehepaar, das nur noch streitet. Ein Sohn, der sich inmitten des familiären Wohlstands Nähe und Wärme wünscht. Ein Polizist, der sich als Kuscheltier verkleidet. Und ein Fußpfleger, der seine alten Kundinnen mit seinen Besuchen glücklich macht. Und dann ist da noch die verstörende Seite: Jugendliche, die eiskalt und übersättigt sind und sich von nichts mehr anrühren lassen. Der Film ist prominent besetzt mit Darstellern wie Corinna Harfouch, Ronald Zehrfeld oder Sandra Hüller.

Finsterworld, Deutschland 2013, 91 Min., FSK ab 12, von Frauke Finsterwalder, mit Corinna Harfouch, Ronald Zehrfeld, Leonard Scheicher

Finsterworld

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen