zur Navigation springen

Film : Filmfestival von San Sebastián startet

vom

Mit der Vorführung mehrerer Filme hat das 61. internationale Festival von San Sebastián begonnen. Als offizieller Eröffnungsfilm wurde am Freitag in der nordspanischen Küstenstadt der Tischfußball-Animationsfilm «Futbolín» («Foosball») des Oscar-gekrönten argentinischen Regisseurs Juan José Campanella («In ihren Augen») gezeigt.

Das Festival von San Sebastián gehört neben Cannes, Venedig und Berlin zu den großen internationalen Filmfesten Europas.

Beim wichtigsten Filmfestival Spaniens bewirbt sich dieses Jahr auch die venezolanisch-peruanisch-deutsche Koproduktion «Pelo Malo» der Regisseurin Mariana Rondón (Venezuela) um die begehrte Goldene Muschel. Über die Vergabe des Hauptpreises wird zum Abschluss des Festivals am 28. September entschieden.

Unter den 13 Kandidaten sind auch das Drama «Oktober November» des Österreichers Götz Spielmann sowie der Thriller «Devil's Knot» von Atom Egoyan mit Colin Firth und Reese Witherspoon in den Hauptrollen. Drei Filme, darunter auch «Foosball», laufen im Wettbewerb außer Konkurrenz.

Bei der Eröffnungszeremonie am späten Freitagabend (21.00 MESZ) wollten Filmstars wie Annette Bening oder Regisseure wie Oliver Stone und Terry Gilliam über den roten Teppich schreiten.

Hollywood-Star Hugh Jackman (44) wird mit dem Sonderpreis des Festivals ausgezeichnet. Der Australier soll die Auszeichnung am 27. September bei der Vorführung des Thrillers «Prisoners» von Denis Villeneuve entgegennehmen, in dem Jackman die Hauptrolle spielt. Neben dem «Wolverine»-Darsteller erhält auch die Spanierin Carmen Maura einen Sonderpreis der Stadt.

Homepage des Festivals

zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2013 | 16:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen