Film : «Die Nonne» mit Martina Gedeck und Isabelle Huppert

Pauline Etienne als Ordensschwestern in «Die Nonne».
Pauline Etienne als Ordensschwestern in «Die Nonne».

Frankreich im Jahr 1765. Suzanne Simonin stammt aus einer gut situierten Familie. Anders aber als ihren älteren Schwestern ist es ihr nicht gestattet, einem normalen Leben nachzugehen und eine Familie zu gründen.

shz.de von
28. Oktober 2013, 10:27 Uhr

Suzanne ist ein uneheliches Kind. Ihre Eltern haben für sie daher ein Leben hinter den Mauern eines Klosters vorgesehen. Suzanne verweigert sich jedoch den Zwängen der kirchlichen Einrichtung und legt auch das von ihr verlangte Gelübde nicht ab.

«Die Nonne» basiert Denis Diderots 1796 erschienenem, kirchenkritischem Roman «La religieuse». Isabelle Huppert («Die Klavierspielerin») spielt eine Oberin, die Mutter von Suzanne wird verkörpert von Martina Gedeck («Die Wand»).

(Die Nonne, Frankreich/Deutschland/Belgien 2013, 114 Min., FSK ab 12, von Guillaume Nicloux, mit Martina Gedeck, Isabelle Huppert, Louise Bourgoin)

Die Nonne

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen