An der Küste Amerikas Pelikane gibt es auch in Braun

Von dpa | 27.07.2022, 15:49 Uhr

Meistens denkt man bei Pelikanen an einen großen Wasservogel mit weißem oder rosafarbenem Gefieder. Das ist der Rosapelikan. Er lebt in Afrika, Asien und Europa. Aber wusstest du, dass es unterschiedliche Arten von Pelikanen auf der Welt gibt? 

Der Braunpelikan dagegen ist an den Küsten des amerikanischen Kontinents zu Hause. Er ist kleiner und hat graubraune Federn, wobei der Kopf weiß ist. Den für Pelikane typischen Kehlsack unter dem Schnabel hat der Braunpelikan auch. 

Außerdem jagt er auf eine spezielle Weise: Um Fische zu erbeuten, fliegt der Braunpelikan etwa zehn Meter über dem Meer. Sieht er Beute, stürzt er sich ins Wasser und schnappt zu. Wenn er wieder auftaucht, lässt er das Wasser aus dem Kehlsack laufen und schluckt den Fisch.

Noch keine Kommentare