Methanol als Kraftstoff Das Forschungsschiff „Uthörn“ fährt umweltfreundlich

Von dpa | 01.11.2022, 16:26 Uhr | Update am 03.11.2022

Forschende werden die Nordsee bald mit einem neuen, blauen Kutter erkunden. Das Schiff mit dem Namen „Uthörn“ sieht zwar normal aus, es ist aber bisher einzigartig. Denn es soll mit einem speziellen Kraftstoff fahren: grünem Methanol.

Methanol ist eine Art Alkohol. Er kann mithilfe von erneuerbaren Energien wie Sonne oder Wind hergestellt werden.

Mit Alkohol wie im Bier hat er aber nichts zu tun. Methanol ist für Menschen, die es trinken, extrem giftig. Weil es brennbar ist, eignet es sich aber als Kraftstoff für Motoren. Anders als etwa bei Dieselkraftstoff entstehen mit der neuen Technik viel weniger klimaschädliche Abgase.

Erforschung der Nordsee

Das passt zur Aufgabe des Kutters „Uthörn“. Fachleute werden mit ihm erkunden, wie sich der Zustand der Nordsee verändert: „Wir können in Windparks forschen, wir können den Boden vermessen, vor allem immer wieder in die Nachbarländer weit fahren und tatsächlich auch unseren Kollegen helfen“, sagte eine Wissenschaftlerin bei der Schiffstaufe am Dienstag.

Noch keine Kommentare