Artenschutz Hilfe für die seltene Barrington-Breitzahnratte

Von dpa | 12.05.2022, 16:33 Uhr

Waldbrände, Füchse und wilde Katzen - dieses Nagetier in Australien hat es nicht leicht. Doch sie hat Freunde.

Was ist auffällig an der Breitzahnratte? Genau, sie hat breite Zähne. Genauer gesagt: Ihre Schneidezähne und Backenzähne sind breit. Breitzahnratten leben in Australien. Es gibt verschiedene Arten. Eine davon ist die Barrington-Breitzahnratte.

Nur noch einige Hundert Breitzahnratten

Diese Art lebt nur in einem abgelegenen Gebiet, das Teil eines Nationalparks ist. Wie viele es dort sind, ist nicht bekannt. Tierschützer aber schätzen ihre Zahl auf vielleicht nur noch einige Hundert. Das liegt an verschiedenen Dingen. Unter anderem gibt es in Australien immer wieder Buschbrände. Auch Füchse und wilde Katzen sind eine Gefahr für die Nager.

Damit die Barrington-Breitzahnratte nicht ausstirbt, wollen Tierschützer helfen. Dafür wurden sechs dieser Tiere gefangen. Sie sollen in Gefangenschaft Nachwuchs bekommen. Später sollen gezüchtete Nager ausgewildert werden.

Noch keine Kommentare