Riesiger Goldschatz in Trier Ein gut gesicherter Römerschatz

Von dpa | 05.09.2022, 17:06 Uhr

So sieht der Traum vieler Diebe aus: Ein Schatz aus Tausenden Goldmünzen. In der Stadt Trier im Westen von Deutschland gibt es so einen Goldschatz wirklich.

Es handelt sich dabei um mehr als 2500 Münzen aus der Zeit der antiken Römer. Vor drei Jahren versuchten mehrere Leute, diesen kiloschweren Goldschatz zu stehlen. Sie schafften es in das Museum, aber konnten das Panzerglas über den Goldmünzen nicht öffnen. Einer der Einbrecher wurde mittlerweile festgenommen und verurteilt.

Ein gut gesicherter Römerschatz

Seitdem war der Goldmünzenschatz an einem geheimen Ort. Ab Samstag können ihn Besucher des Museums nun wieder anschauen. Die Münzen werden an ihrem neuen Ausstellungsort extra gesichert. So sollen Diebe ihm nicht noch einmal so nahekommen.

Noch keine Kommentare