Tierbabys Nachwuchs bei den Münchner Stachelschweinen

Von dpa | 14.10.2022, 14:39 Uhr | Update am 17.10.2022

So süß – aber auch ganz schön piksig sieht das kleine Weißschwanz-Stachelschwein aus. Dabei sind die Babys noch harmlos.

Das Junge wurde im Juli in einem Tierpark in München geboren. Im Oktober haben die Tierpfleger es zum ersten Mal untersucht. „Das Männchen ist gesund, kräftig und schon erstaunlich stachelig“, sagt eine Sprecherin. Einen Namen habe es noch nicht.

Die Pfleger mussten ein paar Monate warten, bis sie den Nachwuchs untersuchen konnten. In den ersten Monaten seien die Tiere sehr empfindlich am Bauch. „Wir haben abgewartet, damit das Jungtier bei der Untersuchung nicht verletzt wird“, erklärt die Sprecherin.

Bei der Geburt sind die Stacheln noch weich, damit die Jungen ihrer Mutter nicht wehtun. Später schützen die Stacheln die Tiere dann vor Feinden. Wenn eine Gefahr besteht, stellen sie ihre schwarz-weißen Stacheln auf und sehen dadurch doppelt so groß aus. Dabei knurren und fauchen sie, um ihrem Gegner Angst zu machen.

Noch keine Kommentare