Spiel des Jahres 2022 Cascadia: Die Natur zusammenpuzzeln

Von dpa | 17.07.2022, 14:16 Uhr

Zwei Auszeichnungen für Spiele, in denen die Natur wichtig ist. Beide sind für Spieler ab 10 Jahren. Welches Spiel neben Cascadia ausgezeichnet wurde, liest du hier.

In diesem Spiel kommen viele Tiere vor: Bären, Bussarde, Lachse, Füchse und Hirsche. Sie leben in Cascadia, im Nordwesten des Landes USA. „Cascadia“ ist auch der Name des Plättchen-Legespiels, um das es geht. Am Wochenende wurde es in Berlin zum Spiel des Jahres 2022 gekürt! 

„Ich fühle mich wunderbar und weiß gar nicht, wohin mit mir“, sagte der Erfinder Randy Flynn. Er kommt aus dem Land USA und hatte die Idee zu dem Spiel beim Wandern durch die Natur. Es geht im Spiel darum, Tiere anzusiedeln und damit Punkte zu erlangen. Man puzzelt sich dabei einen Lebensraum zusammen.

Der Preis „Spiel des Jahres“ wird schon seit mehr als 40 Jahren vergeben. Die Jury schaut sich dafür die Idee des Spiels an und wie die Regeln gestaltet sind. Auch das Aussehen spielt eine Rolle.

Dieses Jahr gewannen gleich zwei Spiele, die in der Natur angesiedelt sind. Der Preis „Kennerspiel des Jahres“ ging an das Spiel „Living Forest“, in dem Naturgeister einen Wald retten. Es ist für erfahrene Spielende gedacht. Beide Spiele werden ab 10 Jahren empfohlen.

Noch keine Kommentare