Buchtipp ab 8 Jahren Die schielende Mona Lisa und andere Tricks

Von dpa | 14.07.2022, 14:22 Uhr

Eine Leinwand, ein bisschen Farbe – damit können Künstler Welten erschaffen. Wie sie die Menschen an der Nase herumführen, und wie die Kunst-Tricks des 21. Jahrhunderts aussehen, erfährst du hier.

Wer Bilder malt, ist oft meisterhaft in der Täuschung. Zum Beispiel kann ein Gemälde im Museum so aussehen, als tanzten die Punkte darauf! Und etwas, das auf den ersten Blick wie eine felsige Landschaft auf einem Bild wirkt: Ist das doch eher ein liegender Kopf?

Stellst du dir solche Fragen, bist du garantiert auf einen Trick hereingefallen. Sei aber unbesorgt, Künstlerinnen und Künstler wollen mit den Gaukeleien niemanden schädigen. Im Gegenteil: Du kannst deinen Spaß dabei haben! Das Ganze klappt übrigens auch, wenn du das Kunstwerk nicht im Original betrachtest, sondern in einem Buch oder auf einem Plakat.

Das Buch „Augentäuschung – Die Tricks der Künstler“ erklärt dir, wie solche Tricks genau funktionieren. Darunter sind etwa optische Streiche, Vexierbilder oder Scheinarchitekturen.

Hier kommst du zur Leseprobe

Kunst-Tricks gibt es auch mit moderner Technik – zum Beispiel 3-D-Videos

Im Buch kannst du eine Menge Rätsel lösen und Neues lernen. Wusstest du etwa schon, dass Leonardo da Vincis weltberühmte Mona Lisa schielt? Obendrein kannst du die Tricks anhand einfacher Experimente selbst ausprobieren. Während du in allerlei Geheimnisse eingeweiht wirst, wächst vielleicht deine Neugierde und du schaust die Kunst mit ganz neuen Augen an. Du weißt jetzt auf jeden Fall: Genau hinzugucken lohnt sich!

Noch keine Kommentare