Trick Dogging Hündin Dakota kann Skateboard fahren

Von Clara Frischkemuth | 18.02.2022, 23:00 Uhr

Skateboard fahren, balancieren oder die Zeitung holen gehören zu den vielen Tricks, die Dakota beherrscht. Dakota ist eine viereinhalbjährige Hündin. Wie ihre Besitzerin Peggy Pütz ihr alles fürs Trick Doggin beigebracht hat, liest du hier.

Mit neun Wochen zog die Hündin bei Peggy in dem kleinen Ort Lürschau in Schleswig-Holstein ein. Dakota lernte natürlich erstmal den Grundgehorsam wie „Sitz”, „Platz” und „Bleib”, aber auch richtig coole Tricks. Das nennt man dann ,,Trick Dogging”. Das bedeutet, Hunden kleine Tricks oder Kunststückchen beizubringen. Darin ist Dakota sehr gut. 

Dakote hilft älteren Menschen im Pflegeheim

Sie zeigt sogar bei Besuchen in einem Pflegeheim den älteren Menschen, was sie kann. Nur in der derzeitigen Corona-Pandemie ist das leider nicht möglich, und Peggy trainiert ihre Hündin zuhause, damit das Gelernte nicht in Vergessenheit gerät. So ähnlich wie bei uns. 

,,Ich möchte die älteren Leute dazu motivieren, es selbst auszuprobieren”, sagt die 53-Jährige, die Dakota beigebracht hat, die Holzsteine einer Motorikschleife zu bewegen oder auf einem Balancekissen ganz ruhig zu stehen. Sogar mit allen vier Pfoten! Die Menschen im Pflegeheim freuen sich immer, wenn die beiden zu Besuch sind. Dafür haben sich Peggy und Dakota ausbilden lassen zu einem Therapie-Begleitungsteam. 

Rottweiler gemischt mit Louisiana Catahoula Leopard Dog

Die verspielte Dakota ist ein Rassemix aus Rotweiler und einem Louisiana Catahoula Leopard Dog. Die können furchteinflößend aussehen. Aber Peggy ließ sich nicht davon abschrecken. ,,Ich mag den Begriff Kampfhund überhaupt nicht, und deswegen wollte ich anderen Menschen zeigen, was mein Hund kann”, erzählt sie mir und streichelt die große schwarzbraune Hündin, die ihren Kopf auf Peggys Schoß abgelegt hat. 

Trick Dogging muss Spaß machen

Für ihre Tricks müssen sie viel üben. „Das ist von meiner Laune abhängig”, lacht Peggy. Aber sie liebt die Zusammenarbeit mit ihrer Hündin. Trick Dogging muss Spaß machen. Ihr selber, aber auch Dakota. Die ist aber zum Glück sehr unerschrocken und motiviert, und macht bei allem mit, was Peggy besonders gefällt. 

Das Üben lohnt sich. Mittlerweile kann Dakota ganz viele Tricks und liebt es, zu klettern und zu springen, was beim Trick Dogging „Bounce” heißt. Mit dem „Back up” schafft sie es sogar, mithilfe von Zäunen oder Bäumen in den Handstand zu gelangen. 

Noch keine Kommentare