zur Navigation springen
Kindernachrichten

17. Dezember 2017 | 07:57 Uhr

Aktionstage : Zu Fuß zur Schule

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Meistens fährt man mit dem Bus oder die Eltern nehmen einen mit: Morgens ist viel Verkehr auf den Straßen, denn viele Schüler fahren zur Schule. Eine Aktion fordert sie nun auf, auch mal zu Fuß zu gehen.

Mit dem Rad, zu Fuß oder von den Eltern mit dem Auto gebracht: Es gibt viele Möglichkeiten, zur Schule zu kommen. Ab Montag könnte es aber sein, dass mehr Kinder als sonst zu Fuß gehen. Jetzt starten nämlich die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule“. Auf der ganzen Welt sind die Schüler dazu aufgerufen, zur Schule zu laufen – und sich nicht mit dem Auto bringen zu lassen. Natürlich nur, wenn der Weg nicht zu weit dafür ist. Außerdem sollen Schulklassen sich zu dem Thema interessante Projekte überlegen. Die Schüler können zum Beispiel Bilder von ihrem Schulweg malen und daraus ein Buch machen. Oder man könnte morgens vor der Schule zählen, wie viele Kinder von ihren Eltern mit dem Auto gebracht werden. Den Veranstaltern der Aktion geht es auch darum, etwas für die Umwelt zu tun. Die Abgase von Autos sind nämlich schlecht für die Umwelt. Außerdem ist Bewegung gut. Sie macht munter und man kann sich besser konzentrieren, sagen die Veranstalter. Und: Wer ohne die Eltern zur Schule geht, findet sich im Verkehr besser zurecht. Die Aktionstage laufen bis zum 2. Oktober.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen