zur Navigation springen

Spieltipp : Zielschießen mit Kokosnüssen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 14.Dez.2015 | 18:36 Uhr

Mit Essen soll man ja eigentlich nicht spielen. Aber erklärt dies bitte mal den vier Äffchen, die beschlossen haben, ihre Kokosnüsse nicht zu naschen, sondern durch die Gegend zu schießen. Sie werden bestimmt nicht auf euch hören. Und dies aus drei Gründen.

Erstens: Es sind Affen. Zweitens: Sie sind nur aus Plastik. Und drittens: Das Geballer macht viel zu viel Spaß!

Also los, mitgemacht! Jeder nimmt sich einen der Plastikaffen als Katapult und legt eine Mini-Kokosnuss aus Gummi in dessen Pfoten. Sobald ihr die Arme des Affen loslasst, fliegt die Nuss im hohen Bogen über den Tisch. Dort stehen Plastikbecher, und die sind euer Ziel. Landet ihr einen Treffer, dürft ihr das Gefäß nehmen und in eure Becher-Pyramide stapeln. Wer auf diese Weise drei Stockwerke aufschichtet, gewinnt.

Ein Vorsprung ist allerdings schnell wieder verspielt. Eure Mitspieler werden nämlich nicht tatenlos zusehen, wie ihr Etage auf Etage türmt. Ab jetzt wird eure Pyramide beschossen! So bleibt dieses spaßige Gebolze spannend bis zum Schluss. Dank der sehr einfachen Regeln kann jeder sofort mitspielen. „Crazy Coconuts“ ist fast schon Kult.

Walter Schneider,„Crazy Coconuts“. Für zwei bis vier Spieler ab 5 Jahren. 25 Euro. Verlag: Pegasus Spiele.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen