zur Navigation springen

Buchtipp : Zickige Ziegen und herzensgute Fledermäuse

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Neue Abenteuer in der Schule der magischen Tiere.

In Frau Cornfields Klasse bekommt jeder Schüler ein magisches Haustier – einen besten Freund fürs Leben. Ida, Benni, Jo, Schoki und Anna Lena besitzen bereits so ein Tier und wollen es nie mehr hergeben. Doch vier Schüler in der Klasse warten noch auf ihren besten Freund. Darum geht es dritten Band der Serie „Die Schule der magischen Tiere“.

Die zickige Helene freut sich schon, doch der Kater, den sie bekommt ist ebenso zickig wie das Mädchen. Die beiden können sich anfangs gar nicht leiden.

Der tollpatschige Benni findet in der herzensguten Fledermaus Eugenia sofort einen Freund. Die beiden verstehen sind ein Herz und eine Seele.

Die Kinder erleben viele spannende Abenteuer, in denen sie auf die Hilfe ihrer magischen Tiere angewiesen sind.

Ein sehr schönes Buch – als ich es gelesen habe, fühlte ich mich manchmal auch so, als hätte ich ein magisches Tier. Besonders gut gefällt mir, dass die Geschichte aus der Sicht von unterschiedlichen Personen erzählt wird. Dadurch bekommt man ganz viele Eindrücke.
Margit Auer, „Die Schule der magischen Tiere, Band 3: Licht aus!“. Ab 8 Jahren. 224 Seiten. 9,99 Euro. Verlag: Carlsen.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Jan.2014 | 17:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen