zur Navigation springen

Tiere : Wo es warm ist, sind Libellen heller

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Schmetterlinge und Libellen schwirren in Gärten und am Wasser umher. Manche sind dunkler, andere heller. Forscher haben jetzt herausgefunden: Die Farbe dieser Insekten hängt auch damit zusammen, ob sie in warmen Gegenden leben oder in kühleren. Die Wissenschaftler untersuchten fast 500 Arten in Europa. Dabei stellte sich heraus: Dunkel gefärbte Libellen und Schmetterlinge leben eher im Norden, wo die Temperaturen kühler sind. Hell gefärbte Insekten dagegen kommen eher im Süden vor, wo es wärmer ist. Warum das so ist? Das erklären die Forscher wie folgt: Dunkle Farben nehmen Wärme besser auf als helle. Für die dunklen Insekten, die an kühleren Orten leben, ist das wichtig. Sie können so besser aufheizen. Und helle Insekten schützen sich mit ihrem Aussehen davor, zu überhitzen.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Mai.2014 | 01:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert