Kinder machen Zeitung : Wir wohnen hier

Chiara hat die Kinder und eine Erzieherin interviewt.
1 von 5
Chiara hat die Kinder und eine Erzieherin interviewt.

Chiara wohnt im SOS-Kinderdorf. Im Zeitungsprojekt hat sie für euch raugefunden, wie andere Kinder im Dorf leben und wie es ihnen hier gefällt.

shz.de von
10. August 2018, 08:37 Uhr

Leila ist 10 Jahre alt. In ihrem Haus findet sie es sehr schön. Sie hat ein eigenes Zimmer. „Das ist eigentlich ganz cool“, findet sie. Ihr Zimmer ist recht groß, neben dem Fenster steht das Hochbett. Obendrauf hat sie ganz viele Kuscheltiere, unten hat sie sich eine gemütliche Schlafhöhle eingerichtet. Ihr Schreibtisch steht schräg vom Fenster. Am anderen Fenster stehen der Kleiderschrank und eine Kommode voller Puppen oder Playmobil. Leila findet das Kinderdorf sehr schön.
Roha ist 11 Jahre alt. Ihre Hobbys sind Schwimmen, Reiten, Malen und Musik hören. Sie findet ihr Haus sehr gemütlich und schön. Darin wohnen sechs Kinder. Roha liebt ihr Zimmer, weil sie es selbst einrichten durfte. Sie findet , dass es in dem Haus mit den anderen Kindern total Spaß macht, auch weil sie viel Zeit miteinander verbringen. Roha findet, dass ihre Kinderdorfmutter nett ist, und gut für die Kinder in ihrem Haus sorgt.
Jana ist 11 Jahre alt. Sie geht regelmäßig zu den Pfadfindern, schwimmt gerne und reiten geht sie auch regelmäßig. Ihr Haus findet sie gemütlich. Darin wohnen sechs Kinder. Jana mag ihr Zimmer, obwohl es manchmal sehr unordentlich ist. Es lebt sich gut im Haus findet sie. Jana mag ihre Kinderdorfmutter recht gerne – und die Kinder im Dorf.

Leonie und Sidney sind beide 11 Jahre. Sie finden das Haus, in dem sie im Kinderdorf wohnen, schön. Es hat viel Platz hat und ist gemütlich. Sidney findet wie Leonie das Leben im Haus ganz gut. In den Ferien fahren sie für drei Wochen in den Urlaub, dann sind sie viel zu Hause. Wenn sie mal aus dem Dorf raus wollen sollen die Kinder den Erwachsenen Bescheid geben und die Uhrzeit absprechen. Die beiden lieben ihre Kinderdorfmutter über alles. ,,Wir könnten uns keine bessere Mutter vorstellen!“. Sie finden das Dorf schön, und dass man hier schnell viele Freunde findet. Aber für Sidney gibt es auch ein Nachteil: ,,Ich finde es blöd, dass man seine Eltern kaum sieht“.
Yannik ist 10 Jahre alt. Er findet sein Haus gut. Ihm gefällt sein Zimmer, obwohl es unordentlich ist. Er darf das Dorf nicht ohne Erwachsenen verlassen. Er mag seine Kinderdorfmutter sehr toll. ,,Sie ist wie meine richtige Mutter.“ Er selbst weiß nicht, wie lange er hier lebt, so lange ist er schon im Kinderdorf.
Kian ist 8 Jahre alt. Er mag sein Haus. Er findet sein Zimmer cool, weil es groß ist. Er mag seine Kinderdorfmutter. Insgesamt lebt er hier seit zwei Jahren. Kian findet das Kinderdorf schön. ,,Und ich finde nichts blöd hier“, versichert der Achtjährige.
Trixy Wulfs ist 25 Jahre alt. Sie hat hier ein Praktikum gemacht, ihr hat es gefallen, so dass sie sich hier als Erzieherin beworben hat. Es bringt ihr Spaß, mit Kindern zusammen zu sein. Für sie ist es aber auch schön, sich mit Erwachsenen austauschen zu können. Trixy findet es schön dass die Kinder im Dorf Rechte und Freiheit haben. ,,Ich finde es aber auch schön, dass die Kinder hier Freunde finden“, sagt die 25-Jährige.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen