zur Navigation springen

Serie Austauschjahr in den USA : Winter break – Mathes im Schnee

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Was wäre ein Austauschjahr im US-Bundesstaat Michigan ohne Schnee? Der Glückstädter Mathes (17) genießt den Winter.

Wie in Deutschland hatten wir hier auch gerade Ferien. Sie heißen „winter break“. Hier in Michigan startete der Winter gefühlt allerdings schon Anfang November, als es das erste Mal geschneit hatte. Je näher wir den Ferien kamen, desto kälter wurde es und mehr Schnee kam.

In der letzten Woche vor den Ferien hatten wir „final exams“, also Arbeiten über alles, was wir bisher gelernt haben. Die Arbeiten und Tests hier sind aber nicht zu vergleichen mit den deutschen, da hier mehr als die Hälfte der Fragen multiple choice ist, man muss also hauptsächlich Kreuze machen.

Die Freude der Schüler war groß, als am Montag vor den Ferien „snow day“ war – wegen des Schnees fiel die Schule aus. Mein Gastbruder Phillip ist mit einigen Freunden nach Sturgis zum Rodeln gegangen. Ich konnte wegen des Basketballtrainings leider nicht dabei sein.

Unseren Tannenbaum hatten wir schon Wochen vor dem Fest zusammengebaut. Wir hatten Äste in verschiedenen Längen, die dann in den Stamm eingehängt wurden. Auf den ersten Blick sah es aus wie ein richtiger Baum. Die Tannenbäume werden hier allgemein früh aufgestellt.

Hier in der Nachbarschaft hatten wir ein „typisch“ amerikanisch geschmücktes Haus: Das ganze Haus leuchtet bunt, genauso wie alle Blumen und Bäume im Vorgarten, dann waren natürlich noch Rentiere im Garten aufgestellt und man konnte Weihnachtslieder hören, die den ganzen Tag gespielt wurden.

Zu Beginn der Ferien hatten wir noch zwei Aufführungen im Theater. Ich bin nämlich mit Phillip und einigen Freunden in der Theater-Gruppe unserer Schule.

Nach der ersten Aufführung haben sich die Schauspieler in „Smitty's“, einem kleinen Restaurant gegenüber vom Theater, zum Essen getroffen. Nach der zweiten und letzten Aufführung am darauf folgenden Tag haben wir uns alle getroffen und den Abend zusammen verbracht.

Mehr Infos zu Mathes’ Jahr findet ihr hier in seinem Austausch-Blog.
 

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jan.2014 | 15:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen