zur Navigation springen

Kino : Willkommen bei Familie Bär in Alaska

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2014 | 01:09 Uhr

Braunbärenmutter Sky hat in den Bergen Alaskas zwei Babys bekommen. Erst als der Frühling lockt, dürfen der kleine neugierige Stout und seine anhängliche Schwester Amber hinaus in die Natur und die Welt entdecken. Neben allerlei Spielspaß heißt es aber schon bald, von den Bergen ins Tal zu gelangen, damit sie genügend Futter finden.

Dieser Abstieg ist für Sky und ihre Jungen nicht ungefährlich, denn überall lauern Gefahren: Von gefährlichen Lawinen im Gebirge, über andere hungrige Braunbären muss Sky ihre Kinder auch vor dem Wolf Tikaani und seinem Rudel beschützen. Am Ende des Sommers gibt es dann eine große Lachsschlemmerei, an der sich auch schon Stout und Amber versuchen.

Mutter Sky muss sich mit dem Lachsfang genug Speck für den kommenden Winter anfressen, damit sie für ihre Jungen während des Winterschlafs ausreichend Milch hat. Mit dem Naturfilm „Bären“, der heute in den Kinos startet, kannst du eine Braunbärenfamilie hautnah erleben. Neben tollen Aufnahmen von den Tieren, die weder harmlose Teddys noch unberechenbare Bestien sind, gibt es auch die wundervolle Landschaft des Katmai National Parks in Alaska zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert