zur Navigation springen

Wilde Wölfe gegen Flipflop Bande

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Lotte, Fritzi, Hanan und Liev sind beste Freundinnen und Gründerinnen der Flipflop Bande. Sie ist geheim und das soll auch so bleiben.

Doch die vier sind nicht die einzigen mit einer Bande: Die Kahlkopfkinder, von der anderen Schule, haben ebenfalls eine gegründet – die Wilden Wölfe. Auch Memoli, der Junge den Lotte so toll findet, ist Mitglied.

Nach einiger Zeit entwickelt sich ein Krieg zwischen den Wilden Wölfen und der Flipflop Bande. Der Grund dafür ist Lotte. Sie hat den Ort des Geheimverstecks ihrer Bande verraten und nun stehen sie unter Beobachtung.

Lotte wird wegen des Verstoßes gegen die Bandenregeln sofort rausgeworfen. Daraufhin verbündet sie sich mit Memoli und zusammen laufen sie in den Wald. Als sie wieder nach Hause wollen, verirren sie sich jedoch. Können sie sich ohne Hilfe ihrer Banden retten?

Ich fand das Buch sehr gut, weil es sehr lustig an manchen Stellen ist. Bei dem Bandenbuch kann man gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich hoffe, dass es noch einen weiteren Teil geben wird.



Cornelia Franz, „Die Flipflop Bande“. Ab 9 Jahren. 160 Seiten. 12,95 Euro. Verlag: dtv junior.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen