zur Navigation springen

Wiener Panda-Baby krabbelt durch den Zoo

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 15.Okt.2013 | 00:34 Uhr

Laufen ist für kleine Pandas erst mal gar nicht so einfach. Das müssen sie lernen. Wie zum Beispiel das Panda-Baby im Zoo der Stadt Wien in Österreich. Das kam vor etwa zwei Monaten zur Welt. „Im Moment stemmt es sich vom Boden ab“, erklärt eine Mitarbeiterin. Dann fällt es aber gleich wieder um. Der kleine Panda kann sich aber schon um die eigene Achse drehen – oder vom Bauch auf den Rücken und vom Rücken auf den Bauch. Einen Namen hat der Panda übrigens noch nicht. Das liege an einer chinesischen Tradition, erklärt die Mitarbeiterin. Nach dieser Tradition bekommen Pandas erst ab 100 Tagen einen Namen bekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen