Buchtipp : Wie Rafe Mobbing, Brokkoli und Feiglinge überlebt

James Patterson und Chris Tebbetts/Laura Park, „Ferien sind nichts für Feiglinge“. Ab 11 Jahren. 320 Seiten. 12,90 Euro. Verlag: Carl Hanser.
1 von 1
James Patterson und Chris Tebbetts/Laura Park, „Ferien sind nichts für Feiglinge“. Ab 11 Jahren. 320 Seiten. 12,90 Euro. Verlag: Carl Hanser.

shz.de von
28. Juni 2016, 01:02 Uhr

Rafe ist allergisch gegen Regeln. Am liebsten verstößt er dagegen. Die Sommerferien verbringt der Junge in einem Sommercamp. Dort darf er weder ausschlafen noch entspannen, sondern muss lernen. Da erwacht der Rebell in ihm. Denn wer will in den Ferien Förderunterricht?

Rafe ist der Ich-Erzähler in „Ferien sind nichts für Feiglinge“ aus der Reihe „School Survival“. Er erlebt den schlimmsten Sommer seines Lebens, der verrückterweise auch sein bester wird. Denn Rafe lässt sich nicht unterkriegen und erlebt echte Abenteuer. Dabei geht es um Mobber, Brokkoli, Feigheit – und tonnenweise Kotze.

Rafes Schilderungen bringen einen ebenso wie die Comiczeichnungen unglaublich zum Lachen. Falls du auf den Geschmack gekommen bist: Es existieren drei weitere Bände mit diesem coolen Typen.

James Patterson und Chris Tebbetts/Laura Park, „Ferien sind nichts für Feiglinge“. Ab 11 Jahren. 320 Seiten. 12,90 Euro. Verlag: Carl Hanser.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen