zur Navigation springen

Interview : Wie lebt eigentlich eine Autorin?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Autorin Beate Dölling spricht im Interview mit Fünftklässlern ganz offen über ihr Leben und wer mit ihren Büchern Geld verdient.

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2017 | 01:07 Uhr

Wir lesen gerade das Buch „Der Sommer, in dem wir alle über Bord gingen“. Es handelt von Felix und Lena, die auf zwei verschiedene Schulen eines Ortes gehen und sich zunächst „bekriegen“, sich dann aber verlieben.
Gestern war die Autorin des Buches, Beate Dölling aus Berlin, bei uns zu Gast, und hat uns aus ihrem Buch vorgelesen und erzählt. Im Anschluss daran konnten wir noch ein Interview mit Frau Dölling führen:

Paul: Wie viele Bücher haben Sie schon geschrieben?
Oh, es müssen so zwischen 40 und 50 Bücher sein.

Lina: Wie alt sind Sie denn?
Ich bin 56 Jahre alt, mein erstes Buch ist aber erst 2003 erschienen.

Lea: Sind Sie verheiratet?
Nein, ich bin geschieden und lebe mit einem Freund zusammen. Mit ihm habe ich auch schon ein Buch zusammen geschrieben.

Zahra: Haben Sie Kinder?
Ja, ich habe eine Tochter. Sie heißt Paula und hat auch schon meine Bücher korrigiert.

Halla: Schreiben Sie nur Bücher für Kinder?
Ich habe ganz viele Kinder-und Jugendbücher geschrieben und schreibe aktuell an einem Erwachsenen-Roman.

Lucien: Wie lange brauchen Sie für ein Buch?
Oh, das ist unterschiedlich. Für euer Buch habe ich sogar fast zwei Jahre gebraucht.

Leon: Was verdienen Sie an einem Buch?
Auch das ist unterschiedlich. Für ein Buch mit Hardcover wie dieses bekomme ich etwa einen Euro pro verkauftem Exemplar.

Jan: ….und wer bekommt den Rest?
Der Illustrator bekommt Geld, der Lektor, der Verlag, der Buchhandel – es sind eben viele Leute an so einem Buch beteiligt, bis du es in deinen Händen hältst.

Felix: Was machen Sie denn, wenn Sie nicht schreiben oder lesen?
Ja, dann koche ich gerne und gehe im Sommer unheimlich viel schwimmen. Außerdem reise und reite ich.

Lisa: Lesen Sie denn auch gerne selbst, ich meine jetzt Bücher von anderen Autoren?
Ja, besonders mag ich realistische Geschichten, in denen alltägliche Dinge passieren.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen