zur Navigation springen

Spieltipp : Wettkampf zwischen Müllkorb und Pizzarest

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 09.Feb.2016 | 01:10 Uhr

„Fliegenschmaus“ – selten gab es so ein schönes Wort für einen Kothaufen. Dorthin wollen alle Spieler ihre vier bunten Fliegen führen, und zwar über sieben Landeplätze wie Toilette, Müllkorb, Kuhmaul, Wurstplatte oder Pizzarest. Das sind also lauter Plätze, an denen sich Fliegen fliegenwohl fühlen.

Wie weit jeder ziehen darf, regeln Karten: Mit der Klatschkarte müssen die Fliegen zurück, mit der Flugkarte dürfen eine oder zwei Fliegen in bestimmten Farben vorwärts und so weiter. Die Karten werden einzeln aufgedeckt und reihum so auf den Landeplätzen abgelegt, dass möglichst die eigenen Tiere nach und nach am schnellsten vorwärts kommen und die anderen möglichst zurück fallen. Denn wer zuerst alle seine Fliegen auf dem „Fliegenschmaus“ hat, gewinnt.

Am Anfang sind alle vielleicht etwas skeptisch, ob sie wirklich um einen „Fliegenschmaus“ spielen wollen. Aber dann zieht das Spiel so in seinen Bann, dass alle vergessen, sich zu ekeln. „Fliegenschmaus“ macht so viel Spaß, dass die Jury „Spiel des Jahres“ es empfiehlt.

Dietmar Keuch, „Fliegenschmaus“. Für zwei bis vier Spieler ab 6 Jahren. Etwa 10 Euro. Verlag: Haba.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert