zur Navigation springen

Wer in den Weltraum will, muss viel üben

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Astronauten bereiten sich im Trainingszentrum auf ihren Flug vor.

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2013 | 00:34 Uhr

In den Weltraum zu gelangen, ist eigentlich gar nicht schwer. Man muss einfach nur in die Stadt Köln im Bundesland Nordrhein-Westfalen fahren. Dort geht man in eine große Halle, steigt ein paar Stufen auf ein dunkles Podest, geht dann durch einen viereckigen, weißen Eingang – und schon steht man im Weltraum.

„Willkommen an Bord der Internationalen Raumstation ISS“, sagt Rüdiger Seine. Er arbeitet für die Europäische Weltraum-Organisation ESA. Dort ist er für das Training der Astronauten zuständig. Wären wir jetzt wirklich im Weltraum, erklärt Rüdiger Seine, müssten wir einfach nur geradeaus schauen. Dann könnten wir die Erde sehen. Doch wir sind ja leider nicht wirklich im Weltraum. Und deshalb sieht man auch nur eine weiße Wand mit einem kleinen Fenster und dahinter die große Halle. Doch mit ein bisschen Fantasie kann man sich für einen Moment tatsächlich wie ein richtiger Astronaut fühlen. Denn in der großen Halle wurde ein Teil der Internationalen Raumstation ISS nachgebaut. Hier in Köln bereiten sich die Astronauten auf ihren Einsatz im Weltraum vor. Alle Astronauten, die hinauf zur ISS fliegen, müssen zuerst hierher zum Training kommen, erklärt Rüdiger Seine. Er steigt durch eine kleine Luke nach rechts. „Jetzt sind wir sozusagen in unserem Herzstück, im Forschungslabor Columbus“, sagt er. In Köln werden die Astronauten vor allem auf die Arbeit in diesem Forschungslabor vorbereitet. Überall an den Wänden sind Knöpfe, Leitungen, Anschlüsse, Kästen und Labor-Schränke. „Im Weltraum haben wir ja die Schwerelosigkeit. Es gibt dort kein richtiges Oben und Unten mehr. Deshalb können wir dort alle Wände als Arbeitsfläche nutzen“, sagt der Experte. Mehrere Wochen müssen die Astronauten im Forschungslabor trainieren.

Dabei müssen sie zuerst einmal lernen, wie das Labor überhaupt funktioniert. Die Astronauten lernen alles, um sich in der Raumstation sicher und frei bewegen zu können. Wenn die Astronauten das alles wissen, üben sie für die Experimente, die später im Weltraum-Labor gemacht werden sollen. Schließlich muss später im Weltall jeder Handgriff sitzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen