Spiel : Wenn sich die Buchstaben im Kreis drehen

dpa_148d6600a8b42930

shz.de von
21. Mai 2015, 01:47 Uhr

Ein einzelnes Wort zu lesen, ist total leicht. Doch was, wenn die Buchstaben im Kreis angeordnet sind? Dann ist es viel schwieriger, den Anfang und das Ende des Wortes zu erkennen. Das Auge muss einen Moment suchen, bis es den Anfangsbuchstaben erkannt hat.

Darum geht es auch bei dem Kartenspiel „Word A Round“. Auf den runden Karten gibt es drei farbige Ringe. In jedem dieser Felder steht ein Wort. Die Buchstaben sind gleichmäßig im Kreis angeordnet. Man erkennt also nicht sofort, wie das Wort heißt – und bei diesem Spiel musst du schnell sein. Pass also auf, dass du beim Lesen keinen Drehwurm kriegst.

Wer als Erstes aus den Buchstaben das richtige Wort erkennt, darf die Karte behalten. Die Rückseite der Karte gibt an, aus welchem Ring das nächste Wort vorgelesen werden muss. Ist die Rückseite rot, ist das Wort im roten Ring gesucht. Das Spiel hat mehr als 100 Karten. Außerdem gibt es eine Variante auf Englisch. Damit lassen sich spielerisch Vokabeln üben.

Für eine Runde brauchst du nur zwei Spieler. Es macht aber auch in einer größeren Gruppe Spaß. Die Spieler sollten mindestens zehn Jahre alt sein. Sonst ist das Spiel vielleicht etwas zu schwer.

„Word A Round“. Ab 10 Jahren. 13 Euro. Verlag: HCM Kinzel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen