Wenn der Wauwau wellenreitet

Bulldogge Louie surft beim Wettbewerb auf Platz 2.
Bulldogge Louie surft beim Wettbewerb auf Platz 2.

shz.de von
30. September 2013, 13:48 Uhr

Hunde können schwimmen, das ist nichts Neues. Aber auf einem Surfbrett durch die Wellen reiten? Auch das haben manche Vierbeiner drauf. Das konnten sie gerade bei einem Hunde-Surf-Wettbewerb in Kalifornien zeigen. Das ist ein Bundesstaat in den USA. Beim Hunde-Surfen tragen die Hunde eine Schwimmweste und haben ein Surfbrett. Weil die Hunde nicht selbst mit dem Brett aufs Meer schwimmen, setzen die Besitzer sie drauf. Und zwar genau dann, wenn eine Welle kommt. Die Hunde müssen dann auf dem Brett stehen bleiben. Ob sie die Surferei wirklich gut finden, weiß man natürlich nicht... Je nach Hundegröße gab es bei dem Wettbewerb mehrere Sieger – sie hießen Haole, Tillman, Abbie Girl und Bentley.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen