zur Navigation springen

Weihnachten international: Australien : Weihnachten bei 40 Grad

vom

Annes Bruder Helge feiert in Australien.

Sydney | Hallo, ich bin Helge. Ich bin erst seit wenigen Monaten in Australien. Dieses Jahr feiere ich Weihnachten mit einigen Freunden, die ich hier während meiner Reise kennen gelernt habe. Wir verbringen die Weihnachtstage in Melbourne im Süden des australischen Kontinents. Das wird bestimmt das verrückteste Weihnachten, das ich bisher erlebt habe, denn im Dezember herrscht hier Hochsommer! Die Sonne scheint und es sind 40 Grad im Schatten.

Schon Wochen vor Weihnachten werden hier die Weihnachtsbäume in den Häusern aufgestellt und sehr bunt und kitschig mit elektrischen Kerzen und allerlei anderem Schmuck dekoriert. Die australischen Kinder müssen ein wenig Geduld haben. Die Bescherung findet erst am Morgen des 25. Dezember statt, am "Christmas Day". In der Nacht kommt "Santa", so heißt hier der Weihnachtsmann, durch den Schornstein ins Haus. Dann legt er die Geschenke an die Fußenden der Betten. Wenn die Kinder am Morgen aufwachen, finden sie ihre Geschenke. Sie öffnen die Pakete auf der Stelle und rennen dann erst zu ihren Eltern, um ihnen zu zeigen, was sie bekommen haben.

Das Festessen veranstalten wir hier in Australien mittags. Dann gibt es gefüllten Truthahn, Schinkenkeule, gebackenes Gemüse und Salat. Im Nachtisch, dem "Christmas Pudding", ist eine Silbermünze versteckt und sie bringt ihrem Finder Glück. Weil Weihnachten in Australien ja im Sommer ist und es so heiß wird, feiern viele Familien nicht zu Hause, sondern ihr Weihnachtsessen ist ein Picknick im Freien.

Also, Euch: "Merry Christmas!", wie man sich hier in Australien wünscht.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Dez.2009 | 07:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen