zur Navigation springen

Leute : Was wünschen Sie sich zu Weihnachten, Herr Löw?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ella, Aaron und Kadira treffen den Fußball-Bundestrainer zum Interview.

shz.de von
erstellt am 22.Dez.2016 | 01:01 Uhr

Was macht der Trainer der Fußball-Nationalmannschaft, wenn es keine Fußball-Spiele gibt? Welche Hobbys hat er? Diese und noch mehr Fragen hatten Kadira, Aaron und Ella dem Trainer Joachim Löw mitgebracht. Die drei Kinder im Alter von 7, 11 und 13 Jahren trafen den Weltmeister-Trainer gut gelaunt in einem Hotel in Berlin.

Aaron: Wer ist ihr Lieblingsspieler in der Nationalmannschaft?

Eines ist als Trainer natürlich schon mal ganz wichtig: Man darf und soll keine Lieblinge haben. Man muss alle Spieler gleich behandeln. So wie eure Eltern das auch mit euch und euren Geschwistern machen. Wir alle sind unterschiedliche Menschen, wir haben unterschiedliche Spieler. Jeder Spieler verdient die gleiche Aufmerksamkeit, den gleichen Respekt des Trainers. Egal, welche Position er spielt.

Ella: Wenn Sie nicht Trainer geworden wären, was hätten Sie dann gemacht?

Dann hätte ich mir gewünscht, ich wäre Pilot geworden. Ich fliege sehr gern. Das ist so ein kleines Hobby, in der Luft zu sein, die Welt von oben zu sehen. Das finde ich spannend und faszinierend.

Ella: Eine Weltmeisterschaft ist ja immer nur alle vier Jahre. Was macht man als Trainer in der Zeit dazwischen?

Langeweile gibt es da nicht. Wir hatten die Weltmeisterschaft 2014 und dann kommt die im Jahr 2018. Dieses Jahr war ja die Europameisterschaft. Nächstes Jahr im Sommer ist wieder ein Turnier, der Confed Cup in Russland. Dazwischen liegen die Spiele, in denen man sich qualifizieren muss für eine WM oder für eine EM.

Kadira: Was wünschen Sie sich zu Weihnachten?

Ich wünsche mir, dass das Weihnachtsfest friedlich verläuft. Dass es keinen Streit gibt in den Familien. Dass die Familien und die Freunde und die Menschen sich gut verstehen und sich Zeit nehmen für- und miteinander. Mal zur Ruhe kommen. Als Kind gab es für mich nichts Schöneres, als in der Familie gemeinsam aufs Christkind zu warten. Diese schöne Zeit wünsche ich euch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen