zur Navigation springen
Kindernachrichten

17. August 2017 | 20:08 Uhr

Medien : Was ist Pressefreiheit?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Wer als Reporter arbeitet, für den ist eine bestimmte Freiheit besonders wichtig – die Pressefreiheit. Damit ist bei uns gemeint: Niemand darf einer Zeitung vorschreiben, was sie berichten soll.

Das Gleiche gilt zum Beispiel auch für Radio und Fernsehen. Das garantiert die Pressefreiheit. Sie ist ein besonderes Recht. Die Pressefreiheit steht bei uns im Grundgesetz – also in den wichtigsten Regeln des Landes.

Pressefreiheit bedeutet aber nicht, dass Reporter alles schreiben dürfen, was ihnen so in den Sinn kommt. Sie dürfen zum Beispiel niemanden schwer beleidigen oder zu Straftaten aufrufen. Fachleute schauen regelmäßig, wie es um die Pressefreiheit auf der Welt steht. Denn in manchen Ländern wird sie nicht geachtet.

Zeitungen und Fernsehsender berichten in solchen Ländern vor allem das, was mächtigen Leuten wie Politikern gefällt. Wenn sich Medienleute kritisch über die Regierung äußern, droht ihnen oft Ärger.

Gestern stellten die Experten eine Liste vor, auf der 180 Länder stehen. Am besten ist es demnach um die Pressefreiheit in Finnland und Norwegen bestellt, am schlechtesten in Nordkorea und Eritrea. Deutschland steht auf Platz 12.

 

zur Startseite

von
erstellt am 13.Feb.2015 | 01:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen