Was deutsche Soldaten in Afghanistan machen

Bundeswehr-Soldaten sollen in Masar-i-Scharif die Straßen sicherer machen.
Bundeswehr-Soldaten sollen in Masar-i-Scharif die Straßen sicherer machen.

shz.de von
16. Januar 2014, 05:55 Uhr

Ohne Angst auf die Straße gehen: Die Menschen in Afghanistan sollen sich endlich sicher fühlen. Deshalb sind in dem Land viele Soldaten und Polizisten aus anderen Ländern. Auch Soldaten der deutschen Bundeswehr sind seit etwa zwölf Jahren dort. Denn in dem Land in Asien herrscht seit vielen Jahren Gewalt. Verschiedene Gruppen kämpfen um die Macht. Eine der Gruppen sind die Taliban. Gerade sind neue Zahlen veröffentlicht worden. Sie zeigen, dass es etwa im letzten Jahr besonders viele Angriffe im Norden Afghanistans gab. Also auch dort, wo deutsche Soldaten sind.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert