Tiere : Warum kommen die Wale immer näher?

Ein Buckelwal schwimmt vor der Küste der Stadt New York. Das kann man immer häufiger beobachten. Forscher wollen jetzt herausfinden, warum das so ist.
Ein Buckelwal schwimmt vor der Küste der Stadt New York. Das kann man immer häufiger beobachten. Forscher wollen jetzt herausfinden, warum das so ist.

shz.de von
23. August 2016, 01:25 Uhr

Hochhäuser, die in den Himmel ragen. Viele Autos und Menschen auf den Straßen und jede Menge Sehenswürdigkeiten – zum Beispiel die riesige Freiheitsstatue. Dafür ist die Großstadt New York bekannt. Sie liegt an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika.

Doch seit einigen Jahren können Urlauber noch etwas anderes in New York ansehen: Wale. Die großen Meerestiere tummeln sich schon immer in der Nähe, wenn sie auf ihren weiten Strecken vorbeikommen. Aber Fachleute haben festgestellt: Die Tiere kommen immer näher an die Küste heran. Warum sie das machen, wollen Experten nun herausfinden.

Zudem möchten die Fachleute wissen, wie es den Walen im Hafen der Stadt geht. Denn dort ist mächtig was los! Riesige Kreuzfahrtschiffe und Frachtschiffe sind im Hafen unterwegs, dazu kommen Motorboote und Segelboote. Urlauber finden es toll, dass sich dort nun Wale beobachten lassen. Es werden sogar Touren mit Schiffen angeboten. „Ich hätte nie gedacht, dass so etwas hier in New York möglichst ist“, sagt eine Touristin.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen