zur Navigation springen
Kindernachrichten

23. August 2017 | 20:12 Uhr

Studie : Vorlesen macht Spaß

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Kurz vorm Schlafengehen ist noch Zeit für ein Buch. Wenn du Lust hast, kannst du natürlich selbst lesen. Aber oft ist es auch schön, etwas vorgelesen zu bekommen. Zum Beispiel von deinen Eltern oder von großen Geschwistern. Was für ein Buch, ist ganz egal: eine spannende oder eine lustige Geschichte – was du lieber magst!

Forscher sagen sogar: Vorlesen ist wichtig. Weil es die Fantasie anregt. Und weil Kinder und Eltern dadurch über Dinge reden, über die sie vielleicht sonst selten sprechen. Zum Beispiel dann, wenn es im Buch um ein spannendes Land oder um eine schwere Krankheit geht. Weil die Experten das Vorlesen so wichtig finden, befragen sie jedes Jahr viele Eltern in Deutschland zu diesem Thema.

Gestern stellten sie vor, was dieses Mal dabei herausgekommen ist: Ziemlich viele Eltern lesen ihren Kindern regelmäßig vor. Einige aber auch nur selten oder sogar nie. Dabei zeigt die Umfrage der Forscher: Vorlesen macht vielen Eltern Spaß. In ein paar Wochen gibt es sogar einen eigenen Vorlese-Tag, und zwar wie immer am dritten Freitag im November. Dafür melden sich viele Menschen als Vorleser. Dann lesen sie anderen Menschen Geschichten vor, zum Beispiel in Kindergärten, Schulen und Museen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2014 | 01:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert