Sport : Voll verdreht im Wasser

Synchronschwimmer trainieren viel und sehr hart für eine perfekte Kürvorführung.
Synchronschwimmer trainieren viel und sehr hart für eine perfekte Kürvorführung.

Nanu, die Schwimmerin sieht aber komisch verdreht aus! Kein Wunder, es sind ja auch zwei Frauen, die du siehst. Sie sind Synchronschwimmerinnen. Sie treten gerade in Russland bei der Weltmeisterschaft an.

shz.de von
29. Juli 2015, 05:40 Uhr

Es sieht so aus, als würde eine Frau eine krasse Figur im Wasser machen. In Wirklichkeit sind dort aber zwei Frauen im Becken. Die Sportart heißt Synchron-Schwimmen. Das ist eine Mischung aus Schwimmen, Tanzen und Gymnastik im Wasser. Bei Wettkämpfen werden die Sportler zum Beispiel danach bewertet, wie gut ihre Bewegungen zur Musik passen. Außerdem geht es darum, wie gut sie ihre Übungen ausführen. Synchron-Schwimmen ist gerade bei der Schwimm-Weltmeisterschaft zu sehen. Sie wird in Russland ausgetragen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen