Wetter : Viel Spannung zwischen Himmel und Erde

Gewitter bilden sich, wenn warme und feuchte Luft aufsteigt.
Gewitter bilden sich, wenn warme und feuchte Luft aufsteigt.

So entstehen Gewitter

shz.de von
28. Mai 2018, 18:01 Uhr

In einigen Teilen Deutschlands hat es mächtig gerumpelt. Bei mehreren Gewittern donnerte es, Blitze zuckten über den Himmel – auch bei uns im Land. Im Sommer gibt es öfter Gewitter. Denn ist die Luft warm und feucht, steigt sie nach oben. Im Himmel ist es aber eiskalt. Dadurch kühlt sich die feuchte Luft ab. Die winzigen Wassertropfen darin gefrieren zu Eiskristallen. Von unten sieht das aus wie dicke Wolken. Was du nicht siehst: In der Wolke reiben die Wassertropfen und Eiskristalle aneinander. Es entsteht sehr hohe elektrische Spannung. Diese Spannung will sich ausgleichen. Das passiert, wenn es blitzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen