zur Navigation springen

Kina-Serie „Meine Stadt“ : Video: Felix zeigt uns sein Schleswig

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Wie sehen Kinder und Jugendliche ihre Heimat in Schleswig-Holstein?

Schleswig liegt an der Schlei, einem Meeresarm zur Ostsee, der in einer Eiszeit entstand. Mit rund 24.000 Einwohnern sind wir deutlich kleiner als umliegende Städte. Was ich an meinem Heimatort toll finde ist, dass praktisch für jeden etwas dabei ist. Es gibt die Schlei, wir haben einen kleinen Wald und es ist nicht weit bis zur Nordsee und zur Ostsee.

Wir haben auch noch mehr zu bieten: Schloss Gottorf und die Landesmuseen zum Beispiel, bei denen man wirklich sehr viel Zeit braucht, sich die Ausstellungsstücke wie Moorleichen oder Relikte aus den Zeiten der Wikinger anzusehen. Außerdem gibt es viele Segel- und andere Wassersportvereine an der Schlei.

Besonders mag ich aber auch das Holmviertel, wo viele Traditionsfischer wohnen und auch ihre Boote haben. Dort kann man sie sehen, wie sie mit den Booten auf die Schlei fahren. Vorausgesetzt, man will um fünf Uhr morgens aufstehen.

 

Schleswig ist eine Stadt mit Geschichte

Kreis: Schleswig-Flensburg
Einwohner: rund 24 000
Fläche: 24,3 km²
Schulen: Felix hat es nicht weit zur Schule. Er fährt mit dem Fahrrad und braucht weniger als zehn Minuten für den Weg. Es gibt in Schleswig vier Grundschulen, drei Gemeinschaftsschulen, zwei Gymnasien, Förderschulen und auch mehrere dänische Schulen.
Besonderes: Ein Gang durch Schleswig ist wie eine Zeitreise durch mehr als zwölf Jahrhunderte. Die Stadt ist eine der ältesten in Schleswig-Holstein.

 

 

Das Beste an Schleswig ist...

...die Schlei

 

Der schönste Ort in Schleswig ...

...ist der Herkulesteich. Der trägt diesen Namen, weil in der Mitte eine riesige Statue von Herkules steht. Ich finde, es ist ein idyllischer Ort, vor allem durch die Allee, die zum Teich führt. Das ganze Gebiet mit den Blumen, den Hecken und dem Globushaus zusammen bildet den Barockgarten. Dieser Garten fasziniert mich mit seiner Symmetrie, mit der er angelegt wurde.

 

Der wichtigste Schleswiger ist...

... Hendrik Jaron, 25, mein Jugendwart beim Kajaktraining. Für mich ist er der Schleswiger, weil er sich mit Wassersport auskennt und das auch sehr gut beherrscht. Und ich finde, als Schleswiger sollte man die Chance auf Wassersport nicht verstreichen lassen. Das gehört einfach dazu.

Das könnte besser sein:

Der Dünger der Bauernhöfe und Äcker aus den ganzen umliegenden Dörfern wird ins Schleiwasser geleitet. Außerdem haben sich im Schlick Bakterien angesammelt. Beides zusammen führte schon häufiger zu einem Badeverbot in der Schlei. Ich würde mich freuen, wenn begrenzt wird, was in die Schlei gepumpt werden darf und die Schlei sauberer wird.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Nov.2015 | 01:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen