Umwelt : Unterwegs mit der Dünen-Rangerin

Eine Kegelrobbe räkelt sich auf Helogoland am Strand.
1 von 2
Eine Kegelrobbe räkelt sich auf Helogoland am Strand.

Auf der Insel Helgoland stehen die Tiere unter Beobachtung. Katharina Tilly führt auch Touristen über die Insel.

shz.de von
16. Juni 2016, 01:14 Uhr

An einer Halskette trägt Katharina Tilly einen Anhänger, der wie die Hinterflosse eines Wals geformt ist. Schon an der Kette erkennt man: Diese Frau liebt Tiere, das Meer und die Küste. Dazu passt auch ihr neuer Job. Seit einiger Zeit arbeitet sie auf der Insel Helgoland in der Nordsee. Auf ihrer Weste und Mütze steht in großen, gelben Buchstaben: „Dünen-Ranger“.

Katharina Tilly hat verschiedene Aufgaben. Sie zählt zum Beispiel die Seehunde und Kegelrobben, die auf Helgoland leben. Bei ihren Rundgängen hält die Expertin auch nach kranken Tieren Ausschau. Manchmal führt sie Urlauber über die Insel. Dann zeigt sie den Menschen zum Beispiel die Kegelrobben und Seehunde am Strand. „Aber bitte immer 30 Meter Abstand halten“, sagt sie dann. Schließlich sind ihr die Tiere besonders wichtig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen