zur Navigation springen

Experiment-Box : Totmannschalter und Lügendetektor

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Tüftler und kleine Physiker gibt es überall im Land. Für alle, die es noch werden wollen, gibt es eine Box. Und da steckt richtig viel Wissenschaft drin!

shz.de von
erstellt am 03.Aug.2015 | 05:48 Uhr

Was ist ein Totmannschalter und wie funktioniert ein Lügendetektor? Wenn du das verstehen oder mal selbst basteln möchtest, ist die Box „Elektronik für Kids“ vielleicht etwas für dich.

In der Anleitung mit vielen Bildern und Zeichnungen wird erst einmal erklärt, was Strom eigentlich ist. Du erfährst zum Beispiel, dass ein Sandkorn aus vielen Trillionen Atomen besteht. Später wird auch gut beschrieben, wie Elektronen einen Motor antreiben oder eine Lampe überhaupt zum Leuchten bringen.

In der Box liegt eine kleine Tüte mit Bauteilen: Krokodilkabel, LEDs, Transistor, Widerstand und Kondensator. Falls du noch nicht so richtig weißt, was das ist: In den Texten und Bildern zu den zwölf vorgestellten Experimenten wird das gut erklärt. Einige Sachen musst du dir noch dazuholen, eine 9-Volt-Blockbatterie zum Beispiel. Dann kannst du dir eine Alarmanlage basteln oder einen Elektromagneten. Oder sogar ein Gerät, dass du dir ganz allein ausgedacht hast. Die Box ist für Kinder ab etwa acht Jahren gedacht.

Carmen Skupin, „Elektronik für Kids“. Lernpaket mit Bauteilen und Anleitung für zwölf Experimente. Ab 8 Jahren. 29,95 Euro. Verlag: Franzis Buch und Software.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen