zur Navigation springen

Tiere : Tiefseekraken brüten auf Metall-Klumpen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Casper ist ein kleiner Krake. Er wurde erst vor Kurzem von Forschern entdeckt, in den Tiefen des Pazifischen Ozeans, in der Nähe von Hawaii. Da unten ist es stockdunkel. Denn dorthin kommt kein Sonnenlicht. Den Namen Casper bekam das Tier, weil es fast durchsichtig ist und an den Geist aus einem Zeichentrickfilm erinnert.

Experten gaben jetzt bekannt: Tiefsee-Kraken wie Casper brüten ihre Eier auf schwarzen Klumpen aus. Die heißen Mangan-Knollen und sehen wie Steine aus. Sie bestehen aus mehreren Stoffen, die für den Bau von Handys und Computern gebraucht werden.

Ein Team von Forschern aus Deutschland und dem Land USA machen sich deswegen Sorgen um Casper und die anderen Kraken. Ohne die Knollen finden die Tiere nämlich keinen Platz für ihre Eier.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Dez.2016 | 01:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen