Olympia : Superstar hat noch nicht genug

Usain Bolt läuft nach seinem Olympiasieg im 100-Meter-Sprint mit dem Maskottchen der Spiele über die Bahn.
Usain Bolt läuft nach seinem Olympiasieg im 100-Meter-Sprint mit dem Maskottchen der Spiele über die Bahn.

Usain Bolt will mehr Olympia-Gold.

shz.de von
16. August 2016, 01:37 Uhr

Superstar Usain Bolt hat schon viele Rekorde aufgestellt. Am Sonntagabend gewann der Sprinter bei den Olympischen Sommerspielen eine weitere Goldmedaille – und zwar eine ziemlich besondere. Im Finale über 100 Meter rannte Usain Bolt als Erster über die Ziellinie. Damit holte er die Goldmedaille auf dieser Strecke zum dritten Mal nacheinander. Das hat noch niemand vor ihm geschafft!

Nach dem Erfolg ließ er sich von seinen Fans feiern. Sogar das Maskottchen der Spiele jubelte mit dem Läufer. Zufriedengeben möchte sich Usain Bolt damit aber noch nicht. „Ich bin hierhergekommen, um drei Goldmedaillen zu gewinnen“, sagte er. „Ich bin hierhergekommen, um der Größte zu sein.“ Zwei Rennen hat Usain Bolt noch vor sich: Am Donnerstag steht das Finale über 200 Meter an. Einen Tag später tritt der Sportler aus dem Land Jamaika mit seiner Mannschaft im Staffellauf an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen